Frühstück

Selbstgemachtes Müsli

Selbstgemachtes Müsli ist einfach zu machen, ist perfekt als Geschenk geeignet, lässt sich schier endlos neu variieren und schmeckt außerdem super lecker. Und wenn man großen Wert drauf legt, kann man es auch gesund machen. Oder sogar vegan. Ihr seht also, Müsli ist eine super Sache. Daher will ich Euch mein Rezept für selbstgemachtes Müsli nicht vorenthalten. Ihr könnt es dann ganz nach Euren Wünschen verändern.  Oder Ihr verschenkt das Müsli an eine liebe Person und zeigt damit, dass Ihr deren Geschmack genau kennt.

 

selbstgemachtes Müsli Verpackung l ernstlichdeins

 

Grundmischung für selbstgemachtes Müsli (ergibt ca. 1kg)

 

500g kernige Haferflocken

1 1/2 Teelöffel Zimt

3/4 Teelöffel Salz

100 Gramm gemahlene Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Kokos oder Mandeln)

500 Gramm Honig oder 375 Gramm braunen Zucker

120 ml heißes Wasser

60 ml Sonnenblumenöl

 

Meine Mama mag komischerweise kein Kokos, deswegen mache ich immer noch eine zweite Variante ohne Kokos.

 

Variante Eins

 

selbstgemachtes Müsli Zutaten Übersicht l ernstlichdeins

 

Variante Zwei

 

selbstgemachtes Müsli Übersicht Zutaten l ernstlichdeins

 

Also sucht Euch eure Grundzutaten ruhig nach Eurem eigenen Geschmack aus und probiert auch mal unterschiedliche Varianten.

 

Den Backofen auf 160° Celsius Heißluft vorheizen. Eine Aufflaufform einfetten. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Die Mischung in die gefettete Auflaufform geben. Wasser und Öl gleichmäßig über die Mischung geben.

 

selbstgemachtes Müsli Anleitung l ernstlichdeins

 

Die Auflaufform in den Backofen stellen und die Mischung circa eine Stunde trocknen lassen. Zwischendurch etwa alle zehn Minuten durchrühren, damit nichts festklebt und alles gleichmäßig braun wird. Euer Müsli ist fertig, wenn es eine goldbraune Farbe bekommen hat.

 

selbstgemachtes Müsli l ernstlichdeins

 

Wenn Eure Mischung komplett trocken ist kommt der lustige Teil. Das Individualisieren. Da sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Als Beigaben eigenen sich getrocknete Früchte, Samen und alles, was Ihr sonst gerne in Eurem Müsli haben wollt. Ich hatte für diese beiden Müslis folgendes zur Auswahl: Gehackte Mandeln, Leinsamen (weil total gesund und so), getrocknete Ananas und Papaya, geschälter Sesam, gepuffter Dinkel, Rosienen, Kokoswürfel, Schokoröllchen, gepuffter Amaranth (auch ultra gesund außerdem grad in Mode) und Bananenchips.

 

selbstgemachtes Müsli Extras l ernstlichdeins

 

Mischt so viel Extrazutaten dazu, wie ihr wollt. Dann ist das Müsli fertig zum Verpacken (oder Aufessen). Ich habe mich für ein Schoko-Kokos-Bananen-Müsli sowie für eine etwas gesündere Varainte mit Mandeln, Leinsamen und Ananas/Papaya Mischung entschieden. Den Teil, den ich verschenken will, habe ich in ein großes Glas, das ich mit einem Packpapieretikett versehen habe, verpackt. Für meine Mama habe ich noch eine kleine Menge in einen Cellophanbeutel gegeben und diesen anschließend in eine bestemplete Packpapiertüte mit Sichtfenster gesteckt.

 

selbstgemachtes Müsli Verpackung l ernstlichdeins

 

Luftdicht verschlossen hält sich das Müsli circa zwei bis drei Wochen. Zumindest in der Theorie. Bei Hardcore Müsli Essern ist alles schon nach einer Woche aufgegessen.

 

 

weitersagen

Gefällt euch unser Blog? Dann bitte weitersagen