Überraschungseier aus Pappmaché

Überraschungseier aus Pappmaché Anzeigenbild l ernstlichdeins.de

02 Apr Überraschungseier aus Pappmaché

Ganz und gar nicht von Pappe sind diese hübschen Überraschungseier, die der Osterhase dieses Jahr meinen Lieben bringen wird. Vor ein paar Jahren hab ich einen ersten Versuch gestartet und dieses Jahr wurden die Ostereier nun endlich perfektioniert, sodass ich das Ergebnis jetzt hier mit Euch teilen kann. Es ist zwar etwas aufwendiger, aber mit Tapetenkleister rumzudreckeln macht ziemlich viel Spaß und erinnert an die gute alte Zeit im Kindergarten. Hier also unsere Anleitung für Überraschungseier aus Pappmaché. Für Spannung, Spiel und… na Ihr wisst schon… Schokolade

 

Überraschungseier aus Pappmaché DIY l ernstlichdeins.de

 

 

Überraschungseier aus Pappmaché

 

Ihr braucht für die Überraschungseier:

 

Überraschungsei aus Pappmaché Zutaten l ernstlichdeins.de

 

Seidenpapier (es geht prinzipiell jede Art von dünnerem Papier (also auch Zeitungspapier, aber schöner ist es halt in bunt)

Tapetenkleister

Luftballons

Faden

Süßkram, Gutscheine, Liebesbriefchen oder mit was Ihr die Ostereier sonst befüllen wollt (sollte nicht allzu groß sein)

und wer mag: etwas Tonkarton

und wer hat: einen Ausstanzer in Herzform

(den Pinsel, den man auf dem Bild links unten so halbwegs sehen kann braucht man nicht. Ich dachte ich mach das alles ganz ordentlich mit Pinsel und ohne mir die Hände klebrig zu machen aber das hab ich nach zwei Minuten wieder aufgegeben. Also, den Pinsel könnt Ihr Euch schenken)

 

 

Und los geht’s: Fangt damit an, Euer Seidenpapier in ca. 2x2cm große Schnipsel zu zerreißen, hilfreich ist dabei ein Lineal, damit reißt es sich einfach leichter. Die Streifen dann in kleine Schnipsel schreddern.

Dann rührt Ihr den Tapetenkleister an und lasst Ihn quellen. Während der Tapetenkleister vor sich hin quellt könnt ihr die Luftballons aufblasen, und zwar so groß, wie Ihr Eure Überraschungseier später haben wollt.

 

Überraschungseier Pappmaché Anleitung l ernstlichdeins.de

 

Jetzt fängt der spaßige Teil an. Reibt einen Luftballon dünn mit Tapetenkleister an und gebt immer ein Stückchen Seidenpapier darauf, dass ihr dann mit Tapetenkleister auf dem Luftballon feststreicht. Macht das so lange, bis der ganze Luftballon von Seidenpapierschnipseln bedeckt ist. Das Seidenpapier sollte dabei überlappen, damit es gut miteinander verbunden ist. Wenn Ihr einmal den kompletten Ballon bedeckt habt kleistert Ihr noch zwei oder drei weitere Schichten Seidenpapier auf den Luftballon, damit Euer Überraschungsei später ausreichend stabil ist. Ihr müsst dabei nicht so sehr genau sein, schaut einfach, das alles einigermaßen gleichmäßig bedeckt ist. Oben, wo der Luftballon verknotet ist, lasst Ihr einfach frei, denn durch das Loch ziehen wir später den Luftballon nach Außen. Legt die Ostereier-Luftballons zum Trocknen auf ein passendes Gefäß und lasst sie über Nacht gut durchtrocknen.

 

Ostereier aus Pappmaché l ernstlichdeins.de

 

Wenn die Überraschungseier am nächsten Tag vollständig trocken sind, könnt ihr den Knoten des Luftballons aufschneiden und den Luftballon vorsichtig aus dem Ei ziehen. Passt dabei ein bisschen auf, sonst könnte es sein, dass Euer Überraschungsei leicht „implodiert“. Ist aber auch nicht schlimm, denn es lässt sich von Innen mit einer Schere leicht wieder ausbeulen. Wenn der Luftballon raus ist, schneidet Ihr an der Unterseite Eurer Ostereis, da wo vorher der Knoten vom Luftballon war, mit der Schere leicht ein. Durch diese Öffnung befüllt Ihr jetzt Eure Überraschungseier, Ihr wisst also selbst am Besten, wie groß die Öffnung sein muss. Nachdem alle Geschenkchen im Osterei versteckt sind schneidet Ihr mit der Schere in der oberen Hälfte des Eis eine Bogenförmige Linie ein. Das ist später die Sollbruchstelle, wenn das Ei mit Hilfe der Schnur geöffnet wird.

 

Ostereier aus Pappmaché DIY l ernstlichdeins.de

 

Legt nun in die Lasche, die Ihr gerade aufgeschnitten habt, ein Stück Schnur. Danach verschließt Ihr die Sollbruchstelle und das Loch zum Befüllen des Überraschungseis mit Seidenpapier und Tapetenkleister. Seid dabei vorsichtig, damit die Schnur nicht mit eintapeziert wird und die Form der Eier nicht verloren geht. Alles wieder gut trocknen lassen.

 

Ostereier aus Pappmaché Anleitung l ernstlichdeins.de

 

Ihr könnt die beiden Fadenenden jetzt einfach verknoten oder Ihr stanzt (oder schneidet) aus dem Tonkarton kleine Herzchen aus. Stecht mit einer Nadel zwei Löcher in die Herzen und zieht mit der Nadel den Faden durch und verknotet die Fadenenden.

 

Überraschungseier aus Pappmaché DIY Anleitung l ernstlichdeins.de

 

Jetzt sind Eure Oster-Überraschungseier fertig und können versteckt oder übergeben werden. Der Beschenkte braucht nur an der Schnur zu ziehen und schon gelangt er an den Inhalt Eurer selbstgemachten Überraschungseier.

 

Frohe Ostern an Euch Alle

 

Ostereier aus Pappmaché DIY Anleitung l ernstlichdeins.de

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.