Krapfen Pops

Krapfen Cake Pops Bild

23 Jan Krapfen Pops

Mmmh Krapfen am Stiel

 

Die Krapfen Saison ist schon voll im Gange und wird natürlich fast täglich von uns ausgekostet.

Ich hab‘ mir aber für dieses Jahr etwas neues überlegt: Nachdem ich seit Silvester im Cake Pop Fieber bin (bald findet ihr hier auch ein Rezept für Erdnussbutter Cake Pops) und versuche meine Skills auszubauen, dachte ich dass Krapfen Pops doch eine lustige Idee wären.

Sie sind kleiner als das Original und mit Schokolade glasiert anstatt mit Staubzucker bestreut. Durch den Stiel bleiben die Finger beim Schmausen sauer und man braucht auch keinen Teller. Praktisch für jede Faschingsparty. Was sagt ihr dazu?

Hier findet ihr die Zutaten für den Krapfen Teig:

 

ernstlichdeins.de Zutaten Krapfen Cake Pops

 

Nun zum Rezept:

Erst erwärmst du ca. 1/3 der Milch über’m Wasserbad und verrührst sie mit dem Germ sowie mit ca. 100g Mehl zu einem dünnen Brei. Die Masse wandert dann für ca. eine halbe Stunde aufs noch warme Wasserbad (ohne Herd).

Danach mixt du die Dotter, den Zucker und evtl. frische Vanille oder Vanillezucker schaumig und gibst dann die restliche Milch und einen Schuss Rum dazu.

Jetzt fügst du die Beiden Massen zusammen und rührst Mehl und Butter mit einem Knethaken unter. Langsam sollte ein glatter Teig entstehen, der dann erneut für 30 Minuten auf das warme Wasserbad gestellt wird.

Der Teig sollte nun schön aufgegangen sein. Jetzt kannst du ihn ganz vorsichtig verarbeiten. Ich habe eine Rolle gemacht und kleine Stücke abgeschnitten und zu Kugeln geformt, allerdings wird die Form schöner wenn man den Teig vorsichtig auswalkt und mit einem runden Keksausstecher kleine Kreise aussticht.

ernstlichdeins.de Krapfen

Es ist wichtig, dass die ersten Krapfen Pops Rohlinge nur etwa halb so groß sind wie sie am Ende sein sollen, weil sie jetzt erneut aufgehen müssen. Da es in meiner Küche nicht warm genug für den Germ Teig war, habe ich das Backrohr auf 50°C vorgeheizt, dann wieder ausgeschaltet und die Krapfen Pops Rohlinge auf einem Blech hinein geschoben.

Wenn sie schön aufgegangen sind können sie ab ins Öl. Ich habe geschmacksneutrales Sonnenblumenöl benutzt. Das Öl ist heiß genug, wenn sich kleine Bläschen bilden wenn man ein Holzstäbchen hinein hält.

Jetzt kannst du alle Teiglinge je eine Minute von jeder Seite frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Wenn Sie ausgekühlt sind darfst du sie füllen. Am besten benutzt du einen Spritzsack mit kleiner Tülle und füllst die Marillenmarmelade-Rum Mischung vorsichtig in die kleinen Krapfen. Danach kannst du sie in Fettglasur tunken und eventuell noch mit Zuckerperlen bestreuen.

ernstlichdeins.de Krapfen Cake Pops

weitersagen
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Gefällt euch unser Blog? Dann bitte weitersagen